Voriger
Nächster

Nicht behindern, sondern ermöglichen!
60 Jahre Troxler-Haus Wuppertal e. V.

Am 6. Februar 2021 feierte das Troxler-Haus Wuppertal e. V. sein 60-jähriges Jubiläum. Die mittlerweile größte Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Wuppertal ist ein Vorreiter für Inklusion in der Region. Inzwischen spielen, lernen, arbeiten und leben mehr als 735 Menschen mit und ohne Behinderungen in den anthroposophisch geprägten Einrichtungen. Mehr als 340 Mitarbeitende unterstützen sie dabei, ihren eigenen Weg zu gehen. „Gerade in den momentanen Zeiten ist es wichtig, dass diese besonderen Menschen eine empathische Unterstützung bekommen, die sie als Menschen sieht und wertschätzt, ihre Stärken fördert und ihre Möglichkeiten weiterentwickelt“, sagt Geschäftsführerin Cornelia Weskamp. Um dies zu unterstreichen, hat das Troxler-Haus Wuppertal eine Kampagne in den sozialen Medien gestartet – „Wir wollen nicht behindern, sondern ermöglichen. Seit 60 Jahren.“, heißt es da etwa.

Die Gründungsversammlung des Troxler-Haus Wuppertal e. V. fand am 6. Februar 1961 im gelben Saal der Historischen Stadthalle statt. Eine Initiative von Menschen aus der anthroposophischen Bewegung Wuppertals stellte sich der Aufgabe, Menschen mit Behinderungen in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Es sollten Einrichtungen geschaffen und unterhalten werden, die nicht nur Wohnmöglichkeiten bieten, sondern auch Bildungs- und Arbeitsangebote bereithalten.

Heute gehören zum Troxler-Haus Wuppertal e. V.:
•    eine integrative Kindertagestätte,
•    10 Wohngemeinschaften,
•    zwei Wohngemeinschaften mit vollstationärer Betreuung,
•    die Arbeits- und Wohngemeinschaft „Marienhof“,
•    das ambulant betreute Wohnen,
•    ein ambulanter Pflegedienst für Menschen mit und ohne Behinderungen und
•    in eigener Rechtsform die Troxler-Schule Wuppertal e. V. und
•    die Troxler-Haus Sozialtherapeutische Werkstätten gGmbH.

Eine Erweiterung der Angebote ist geplant: In Langerfeld will das Troxler-Haus Wuppertal barrierefreies Wohnen und einen viergruppigen Waldorfkindergarten errichten. An der Rudolfstraße sind ein Wohnhaus mit Café und Tagesbetreuung geplant. Die Geschichte des Troxler-Haus Wuppertal geht also weiter.


Radiobeitrag

Himmel und Erde, Radio Wuppertal, 04.04.2021

Troxler-Haus Wuppertal e.V.

Zum Lohbusch 70 | 42111 Wuppertal | Tel.: 0202 2774-0

Zum Lohbusch 70
42111 Wuppertal
0202 2774-0